Für diese Visitenkarte benutzten wir Extra Plus linen, ein feiner leinengeprägter Ausstattungskarton in hochweiß, der mit der COLORIT®-Folie Nr. 963 von Kurz heißfoliengeprägt wurde. Zuvor mit schwarz und der Sonderfarbe HKS 14 im Offset einseitig bedruckt, dann heißfoliengeprägt, wurden die Karten gegeneinander kaschiert und im letzten Gang mit einem knallroten Farbschnitt versehen. Das bedeutet, die fertigen Visitenkarten werden im Stapel an den Schnittkanten mit einer speziellen Farbe händisch betupft. Dieser Schritt erfordert viel Erfahrung und Tüftelei im Umgang mit den Materialien und Stoffen.